Mein Ziel ist, kurz gesagt, die ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen.

Das heißt: Unterstützung der Heilung bzw. des Ganz-Werdens auf allen Ebenen – Körper, Seele und Geist. Es geht darum, den Raum zurück zu erobern, den wir ursprünglich als menschliches Wesen mitgebracht haben.
Deshalb lehre ich Methoden, mit denen man sich und andere bei der Heilung unterstützen kann, und da „Heil werden“ immer „Ganz werden“ bedeutet, bezieht das die spirituellen Aspekte mit ein – Bewusstseins-Coaching im weitesten Sinne.
Ich biete den Menschen ganzheitlich an, sie dabei zu unterstützen, ihren Weg zu gehen – den Weg, soweit es gilt, das individuelle Potential zu entfalten und die universalen geistigen Gesetze zu erkennen.

Es gibt also zwei wichtige Aspekte:

1. die kosmischen Gesetze, die wir nicht umgehen können, und
2. die individuellen Ziele, die wir uns selbst gesetzt haben.

Solange man den geistigen Gesetzen zuwiderhandelt bzw. sie nicht erkennt und in die Planung seines Weges mit einbezieht, ist das Leben sehr mühsam und anstrengend, und man kommt nicht dahin, dieses Potential überhaupt nur zu  erkennen. Dabei ist es oft nicht leicht, an sein Potential heranzukommen, weil es nicht leicht ist, die ganzen Blockaden zu erkennen, die es verdecken. Oft gibt es Selbstbehinderungsprogramme, wie Schuld und Bußprogramme, die man sich einmal selbst in früheren Leben auferlegt hat. Sie können gehoben und gelöscht werden, wenn man den Mut hat, sie sich anzusehen.
Die geistigen Gesetze sind in allen alten spirituellen Traditionen bekannt. Wir beginnen jetzt, sie wieder zu entdecken.
Das Stichwort heißt: Eigenverantwortung übernehmen!

Das fällt gerade den sogenannten modernen Kulturen oft schwer, weil sie lange geglaubt haben, alles sei machbar, und das im rein technischen Sinne verstanden haben.

Der Punkt ist: Es ist alles machbar – aber nicht technisch im mechanischen Sinne, sondern wenn wir erkennen, dass wir Geistwesen sind und dieses geistige Potential nutzen. Wir sind die Schöpfer unseres „Schicksals“, in den westlichen Kulturen ist nur das Wissen um die Zusammenhänge weitgehend verloren gegangen und muss erst wieder neu entdeckt werden.

Inzwischen erkennen wir immer mehr die Grenzen, an die die Technisierung stößt, und die Umweltprobleme, die wir dadurch geschaffen haben, nehmen bedrohliche Ausmaße an. Die Erde ist an ihre Grenzen gekommen, all diese Technikfolgen zu ertragen, und die Menschen spüren immer stärker das geistige Vakuum, das durch die Vernachlässigung unserer spirituellen Seite entstanden ist. Auch die Wissenschaft stößt immer häufiger an Grenzen, weil sie die ureigensten Zusammenhänge und Gründe des Seins vergessen hat. Solange sie den Geist nicht mit einbezieht, wird sie weder die Naturgesetze letztlich verstehen noch alles, was mit Bewusstsein zusammenhängt. Die gute Nachricht: Gerade die Physik, also die fundamentalste unserer Naturwissenschaften, hat den Geist und das Bewusstsein wieder entdeckt und auch ihre Rolle als Ursache für das, was in der Materie passiert! Davon handelt mein Buch “Swing Time – Fast nichts und die Folgen. Oder: Was die moderne Physik zu Energie-, Informations- und Schwingungsmedizin zu sagen hat.”

kleine_brücke_330Es geht für jeden darum, seinen Weg zu gehen. Es geht immer darum, seinen Weg zu gehen. Das ist es, was jede Seele zu ihrer Reise bewegt. Wie lange wir brauchen, ist egal. Das Universum hat unendlich viel Zeit. Auch vom Standpunkt der Seele, die weiß, dass sie unsterblich ist, ist es letztendlich egal, wie lange es dauert. Letztlich will sie ihr Ziel verwirklichen, das sie sich gewählt hat. Die Frage ist, wie viel Leid wir in diesem irdischen Leben erfahren wollen, bevor wir es wagen, unser wahres Selbst zu leben. Wenn wir bereit sind, uns die Blockaden anzuschauen sowie unsere alten Pakte, die wir im Laufe unserer Inkarnationen aufgrund von leidvollen Erfahrungen mit uns selbst geschlossen haben (und das heißt auch, die Verantwortung für unsere Taten und Erfahrungen zu übernehmen!), können wir das Leiden sehr schnell beenden.

Wir haben die Wahl!

Ich möchte Menschen in ihrem persönlichen Wachstum unterstützen und ihnen helfen, die Blockaden auszuräumen, die auf ihrem individuellen Weg liegen. Dabei arbeite ich auf allen Ebenen parallel, d.h. sowohl den körperlichen als auch den geistig-spirituellen und lehre, wie man Blockaden nicht nur finden, sondern auch lösen kann (CH’I-Systemik®). Das “Wunder” der Befreiung liegt im Loslassen der alten, meist unbewussten Geistesmuster, die als rote Ampeln in unserem System das Heil-Sein und die Weiterentwicklung hemmen. Man kann die alte emotionale “Ladung” dazu löschen, um die Resonanz zu dem zu beenden, das man nicht mehr in sein Leben hineinziehen will und den Weg für die Verwirklichung der bewusst gewählten Ziele frei zu machen.

Und ich möchte daran mitarbeiten, dass wir die geistigen Gesetze und unsere individuellen Seelenpläne wieder verstehen lernen. Das griechische Wort “Kosmos” bedeutet übersetzt “Ordnung”! Wenn wir diese Ordnung erkennen und unseren Seelenplan als Baustein darin, können wir uns im wahrsten Sinne des Wortes “verwirklichen”, und es findet Heilung statt.

In “Wo Gott und die Medizin sich treffen” von Walsch und Cooper sagt die Ärztin Brit Cooper: “Wir beginnen, die Menschen ‘sich selbst zurückzugeben’ – ein in ‘Gespräche mit Gott’ oft verwendeter Ausdruck. Damit ist gemeint, ihnen die Wahrheit über sich selbst zu zeigen (dass sie göttliche Wesen sind, die hier auf der Erde physische Erfahrung machen) – die machtvolle und das ganze Leben verändernde Wahrheit darüber, Wer Wir Wirklich Sind.” Genau darum geht es.